Was ist ein PDF-E-Book?

E-Books im PDF-Format haben ein festes Layout. Der Text passt sich nicht dynamisch an die Bildschirmgröße an, wie z.B. beim EPUB-Format. Das bedeutet, dass bei einer vergrößerten Darstellung vertikal oder horizontal gescrollt werden muss. Zur einfacheren Navigation wird das PDF deshalb speziell für E-Books aufbereitet und mit Kapitel- und Textmarken ausgestattet.

Was ist ein EPUB-E-Book?

EPUB ist das gängigste E-Book-Format, bei dem sich der Textfluss dynamisch an die Bildschirmgröße des jeweiligen Ausgabegeräts anpasst.

Was ist eine App?

App steht für „Applikation“ für mobile Endgeräte. Eine Applikation ist eine Software mit nützlichen Funktionen. Es gibt sie fürs iPhone und iPad im iOS-Betriebssystem oder im Betriebssystem Android für andere mobile Endgeräte.

Was ist eine Zip-Datei?

Eine Zip-Datei ist ein komprimiertes Archiv, in dem mehrere Dateien enthalten sein können. Diese Dateiform ist typisch für Hörbücher, die mehrere MP3-Audiodateien enthalten. Auch Software, z.B. Sprachenprogramme, ist zumeist als Zip-Datei erhältlich.

Entpacken kann man Zip-Dateien mit Programmen wie WinZip, WinRAR, 7-Zip, Filzip, u.a.

Was ist DRM?

Digital Rights Management (=DRM) soll Dokumente vor unrechtmäßiger Vervielfältigung und Verbreitung schützen.

Beim sogenannten „weichen“ DRM werden das Registrierungsdatum und eine automatisch vom System erzeugte Transaktionsnummer als sichtbares oder unsichtbares Wasserzeichen auf den E-Book-Seiten hinterlegt. Damit kann eine E-Book-Datei eindeutig einem Käufer zugeordnet und bei unrechtmäßiger Weitergabe zurückverfolgt werden.

Bei Titeln mit „hartem“ DRM benötigt man zum Öffnen das Programm Adobe Digital Editions auf seinem PC. Zusätzlich muss man eine kostenlose Adobe ID generieren und installieren. Das Programm autorisiert man dann mit seiner Adobe ID und kann dann die mit „hartem“ DRM geschützten Bücher lesen.

Insgesamt bis zu sechs Geräte (PCs, E-Book-Reader, Smartphones etc.) kann man unter einer Adobe ID autorisieren. Wer mehr Geräte nutzen will, kann über die Adobe ID zusätzliche Autorisierungen anfordern.

Auf folgender Internetseite kann kostenlos eine Adobe ID angelegt werden: https://www.adobe.com/de/account/sign-in.adobedotcom.html

Was ist eine Adobe ID?

E-Books, die mit „hartem“ DRM geschützt sind, können nur mit Geräten gelesen werden, die mit derselben Adobe ID autorisiert sind. Diese ID entspricht der E-Mail-Adresse und kann auf folgender Internetseite kostenlos registriert werden: https://www.adobe.com/de/account/sign-in.adobedotcom.html

Beim Öffnen der Datei mit Adobe Digital Editions wird das elektronische Exemplar mit der persönlichen Adobe ID verknüpft und kann somit nicht mehr mit einer anderen Adobe ID geöffnet werden.

Kann ich mit DRM geschützte E-Books auch ohne Adobe ID lesen?

Sie können Adobe Digital Editions auch ohne Adobe ID autorisieren, indem Sie nicht das Programm selbst, sondern den Computer, auf dem das Programm installiert ist, autorisieren. DRM-geschützte E-Books können dann aber nur auf diesem Computer geöffnet und nicht transferiert werden.

Was benötige ich, um E-Books auf meinem Computer zu lesen?

Um E-Books mit DRM-Schutz im Format PDF und EPUB lesen zu können, muss Adobe Digital Editions auf dem Endgerät installiert sein. Diese Software können Sie kostenlos über die Adobe-Seite beziehen: www.adobe.com/de/products/digital-editions.html

Wo erhalte ich weitere Informationen zu Adobe Digital Editions?

http://www.adobe.com/de/solutions/ebook/digital-editions/faq.html

Kann ich DRM-geschützte EPUBs auf dem Amazon-Kindle-Endgerät lesen?

Das Kindle-Endgerät kann das EPUB- Format nicht verarbeiten. Das Format EPUB kann aber in andere Formate umgewandelt werden. Wenn das eBook jedoch DRM-geschützt ist, kann der Titel aus technischen und rechtlichen Gründen nicht umgewandelt werden. Der Titel kann somit nicht auf dem Kindle Endgerät gelesen werden.

Warum erhalte ich beim Herunterladen eines E-Books nur eine Datei URLLink.acsm und kein E-Book?

Das hängt mit dem DRM-Schutz zusammen: Beim Kauf eines mit „hartem“ DRM geschützten E-Books erhält der Käufer beim Download eine kleine Datei mit dem Namen "URLLink.acsm". Diese ACSM-Datei (Adobe Content Server Message) muss mit Adobe Digital Editions geöffnet werden. Das eigentliche E-Book wird erst dann heruntergeladen.

Muss ich online sein, um E-Books zu lesen?

Um das E-Book per Download beziehen zu können, muss eine Onlineverbindung bestehen. Um das E-Book dann lesen zu können, ist es nicht erforderlich, online zu sein.

Kann ich E-Books, die mit „hartem“ DRM geschützt sind, auf dem iPad oder iPhone lesen?

Zum Lesen von DRM-geschützten E-Books auf dem iPad oder iPhone müssen Sie zuerst eine Reader-App aus dem App Store herunterladen. Eine kostenlose App ist z.B. der Bluefire Reader. Wenn Sie das E-Book z.B. per E-Mail an das Postfach auf dem iPad/iPhone schicken, können Sie angeben, dass die Datei mit dem Bluefire Reader geöffnet werden soll. In dieser App müssen Sie dann ihre persönliche Adobe-ID angeben.

Kann ich E-Books auf andere Computer übertragen?

Das ist möglich, wenn auf beiden Rechnern Adobe Digital Editions installiert ist und beide mit derselben Adobe-ID autorisiert sind. Gehen Sie wie folgt vor:

1. Öffnen Sie auf dem Herkunfts-Computer den Ordner „My Digital Editions“, der sich im Ordner „Dokumente und Einstellungen“ befindet.

2. Wählen Sie die EPUB- oder PDF-Dateien aus, die Sie übertragen möchten.

3. Kopieren Sie die ausgewählten Dateien auf ein portables Speichermedium, z. B. einen USB-Stick oder senden Sie sie per E-Mail an den Ziel-Computer.

4. Auf dem Ziel-Computer kopieren Sie nun die EPUB- oder PDF-Dateien ins Verzeichnis „Dokumente und Einstellungen\My Digital Editions“.

5. Starten Sie Adobe Digital Editions auf dem Ziel-Computer. Wählen Sie „Bibliothek \Medium zur Bibliothek hinzufügen“, navigieren Sie zum Ordner „My Digital Editions“ und wählen Sie die neuen Dateien aus, um sie in die Bibliothek aufzunehmen.

Kann ich E-Books auf andere E-Book-Reader übertragen?

Mit Adobe Digital Editions können Sie Medien aus Ihrer Bibliothek auf ein von Adobe Digital Editions unterstütztes E-Reader-Gerät übertragen.

Verbinden Sie den unterstützten E-Book-Reader mit Ihrem Rechner und starten Sie Digital Editions. Digital Editions erkennt den Reader automatisch und bietet Ihnen an, das Gerät mit Ihrer Adobe-ID zu autorisieren. Falls Digital Editions noch nicht für Ihren Rechner autorisiert wurde, müssen Sie diesen Prozess zuerst durchführen.

Der Transfer geschützter Inhalte auf oder von Ihrem Gerät ist nur möglich, wenn sowohl Digital Editions als auch der E-Book-Reader autorisiert sind. Der Transfer ungeschützter Inhalte kann auch ohne diese Autorisierung und ohne Digital Editions erfolgen.

Nach der Autorisierung wird das Gerät als neues Regal in Ihrer Bibliothek angezeigt. Nun können Sie genauso wie bei anderen Regalen Medien kopieren und sortieren. Sie können die auf Ihrem E-Book-Reader oder Rechner geladenen Bücher lesen. Auch die Bücher auf dem E-Book-Reader eines anderen Lesers lassen sich anzeigen. Der Austausch von Büchern zwischen dem fremden Gerät und Ihrem Rechner ist jedoch nicht möglich.

Wie lang und wie oft funktioniert der Downloadlink zum E-Book?

Der Downloadlink zu Ihrem E-Book wird zwei Jahre vorgehalten. In dieser Zeit können Sie das E-Book bis zu sechsmal über den Link herunterladen. Nach sechs Downloads oder zwei Jahren kann der Link dann nicht mehr erneut verwendet werden. Das bereits heruntergeladene E-Book bleibt aber unbegrenzt auf Ihrem Lesegerät oder in Ihrer Lesesoftware vorhanden und kann zwischen Ihren Geräten übertragen werden.